Wie wir ihr Problem in eine Lösung ändern

Den gesamten Prozess der Entwicklung von Lösungen repräsentiert der nachfolgende Graf. Durch Anklicken auf eine konkrete Entwicklungsphase wird detailliert eine Information über diese konkrete Entwicklungsphase angezeigt:

Konsultation des Problems mit dem Kunden

Es ist sehr wichtig, gleich zu Anfang zu verstehen, welches Problem der Kunde hat und wie ihm geholfen werden kann. In einigen Fällen weiß der Kunde sehr genau, was er braucht und in dieser Phase beschreibt er nur seine Vorstellung dem zukünftigen Auftragnehmer. Aber sehr oft passiert es, dass die Vorstellung des Kunden darüber, was er eigentlich braucht, sich erst nach der Erklärung des Problems beginnt, zu präzisieren. Unser Experte, der sich mit dem Kunden berät, präzisiert dessen Vorstellung und ändert sie manchmal so ab, dass die angebotene Lösung am effektivsten ist.

Vorschlag einer Lösung

Den konkreten Vorschlag einer Lösung auf der Grundlage einer Konsultation arbeitet der zukünftige Bearbeiter des Projekts aus. Zweck dieser Phase ist es zu überprüfen, dass der Kunde und der Bearbeiter sich richtig verstanden haben und die vorgeschlagene Lösung wirklich für den Kunden die Lösung seines Problems darstellt. Bei einfacheren Aufgaben kann dieser Vorschlag den Umfang von einer Seite haben, bei komplizierteren Aufgaben arbeitet der Bearbeiter ein s.g. „Startprojekt“ aus, das ein untrennbarer Bestandteil des Vertrags wird. In jedem Fall wird diese Etappe nicht eher beendet, wie sich beide Seiten darüber einig sind, was eigentlich Ergebnis unserer Arbeit sein wird.

Arbeit am Projekt

Die Arbeit am Projekt verläuft eine bestimmte Zeit, auf der sich der Kunde mit dem Bearbeiter geeinigt haben. Wenn die Aufgabe anspruchsvoller ist, kann das Projekt in Etappen aufgeteilt sein, deren Ergebnisse fortlaufend kontrolliert werden. In dieser Phase wird sich der Bearbeiter manchmal an den Kunden mit präzisierenden Fragen oder ergänzenden Vorschlägen wenden. Ob nun die Arbeit eine Woche oder einige Monate dauert, der Bearbeiter achtet ständig darauf, dass die finale Lösung nicht von der ursprünglichen Absicht des Kunden abweicht, aber dass gleichzeitig auch neue Tatsachen akzeptiert werden, die im Verlauf der Lösung auf der Seite des Kunden, seines Kunden, an technologischen Möglichkeiten u.ä. aufgetaucht sind.

Abgabe des Produkts

Nach der Beendigung des Produkts kommt es zu dessen Übergabe an den Kunden. Bei einfachen Projekten ist auch die Übergabe einfach - der Bearbeiter stellt dem Kunden das Produkt vor und führt ihm dessen Funktionsfähigkeit vor. Bei komplizierteren Projekten wird das Produkt in einen s.g. Pilotbetrieb übergeben, der einige Wochen oder sogar Monate dauern kann. Zweck dieses Pilotbetriebs ist die unterstützte Übergabe des Projekts - der Kunde hat eine ständige Unterstützung des Bearbeiters bei der Überführung des Produkts in den Echtbetrieb, er erhält die notwendige Dokumentation zur Verfügung, eine Schulung des Bedienungspersonals und hat die Möglichkeit, einen Anspruch auf bestimmte angemessene Anpassungen geltend zu machen, die den Nutzwert des Produkts zum Beispiel durch eine einfachere Bedienung einiger seiner Teile erhöhen. Mit der Beendigung des Pilotbetriebs erhält der Kunde ein voll funktionsfähiges Produkt, überprüft unter realen Bedingungen.

Garantie- und Nachgarantieservice

Nach der Abgabe des Produkts beginnt die Garantiezeit zu laufen, deren Länge nach Vereinbarung festgelegt wird. Selbstverständlich gewährleisten wir auch nach deren Beendigung den notwendigen Service zu vereinbarten Bedingungen. Bei anspruchsvolleren Projekten empfehlen wir einen Wartungsvertrag mit vereinbarten zeitlichen Ansprachen am Anfang und Ende des Serviceeinsatzes (Service Level Agreement – SLA).

© ANDIS 2019. Design and programming by Soyamedia